Sehenswürdigkeiten

Malta ist einer der wenigen Orte, an dem man förmlich mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten, sowohl Naturschönheiten oder künstlich erschaffen, überhäuft wird. Nicht viele Reiseziele, vor allem in der Größe von Malta, können mit so vielen Naturwundern, megalithischen Bauwerken, prähistorischen Heiligtümern, Grabstätten oder mittelalterlichen Dörfern prahlen, die alle ihre eigene Geschichte erzählen.

Das Hypogäum von Ħal-Saflieni befindet sich auf der Insel Malta in Paola. Es wurde vor über 5000 Jahren in natürlichen Höhlen erbaut.  Höchstwahrscheinlich diente es zuerst als Kultstätte und später dann als Grabanlage. Es wurden dort über 7000 Körper gefunden. Außerdem gehört es zum UNESCO Weltkulturerbe. Dennoch darf es täglich von nur 60 Personen betreten werden. Hier finden sie weitere Informationen zum Hypogäum…

Die Megalithischen Tempel von Malta sind höchstwahrscheinlich die ältesten freistehenden Gebäude, die von Menschen im Jahre 4000 v.Chr. Bis 2500 v.Chr. erbaut wurden. Es gibt eine Vielzahl von Tempeln auf Malta, davon gehören sieben dem UNESCO Weltkulturerbe an. Das einzige, was wir über diese Tempel wissen, ist, dass dort heilige Rituale, wie zum Beispiel Tieropfer, vollzogen wurden. Hier finden sie weitere Informationen zu den Megalithischen Tempeln auf Malta…

Die Altstadt von Valletta bietet seinen Besuchern eine einzigartige, bezaubernde Atmosphäre der mittelalterlichen Zeit. Die Idee für Maltas Hauptstadt entsprang dem Großmeister Jean de la Valette, dem Oberhaupt des berühmten Malteserordens. Valletta ist vor allem so beliebt auf Grund der über 300 historischen Bauwerke innerhalb der Stadtmauern. Hier finden sie weitere Informationen über die Altstadt von Valletta…

Die Naturschönheiten auf Malta sind wahrhaftig atemberaubend. Es wurden schon unzählige Mythen und Geschichten darüber erzählt. Besuchen Sie die Höhlen von Calypso, in denen einst Odysseus als Gefangener der Liebe für sieben Jahre festgehalten worden war. Oder die Blaue Grotte, die vor allem bei Filmemachern beliebt ist. Der Fungus Rock, der einst von Rittern beschützt wurde. Das Blaue Fenster, das aussieht wie eine riesige Türöffnung. Dies sind nur einige von vielen spektakulären Orten! Hier finden sie weitere Informationen zu den Naturschönheiten Maltas…

Das Nationalmuseum für Archäologie befindet sich an der Straße der Republik inValletta. Dieses sagenhafte Gebäude aus der Barockzeit wurde von den Rittern im Jahre 1571 erbaut. Im Museum befinden sich außergewöhnliche prähistorische Gegenstände, die auf den maltesischen Inseln gefunden wurden, sowie weitere gelegentliche Ausstellungen. Hier finden sie weitere Informationen zum National Museum…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.